Nutzungsbedingungen INOPAI

Stand: 13.04.2018, veröffentlicht am 22.05.2018.

 

1. Geltungsbereich

Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle Nutzer der Cloud-basierten Plattform INOPAI, welche unter den Domains https://inopai.com, bereitgestellt wird (der „Dienst“). INOPAI unterstützt Teams bei der digitalen Zusammenarbeit, z.B. können Nutzer Gruppen erstellen, Diskussionen starten, Dateien austauschen oder Daten erfassen. Durch die Erstellung von individuellen Funktionen („Apps“) können genau die Inhalte abgebildet werden, die das Team für die Zusammenarbeit benötigt. Der Dienst wird von der NETSYNO GmbH, Händelstraße 18, 76185 Karlsruhe („NETSYNO“) bereitgestellt.

 

2. Nutzungsrecht, Datenexport, Wartungsarbeiten

2.1   NETSYNO stellte den Dienst auf Grundlage einer vertraglichen Vereinbarung mit dem Nutzer oder einer Organisation („Kundenunternehmen“) zur Verfügung, die dem Nutzer den Zugang zu dem Dienst ermöglicht. Soweit der Nutzer nicht selbst eine Vereinbarung mit NETSYNO über die Nutzung des Dienstes geschlossen hat, hat er keinen Anspruch auf die Nutzung des Dienstes.

2.2   Wenn die Vereinbarung über die Nutzung des Dienstes mit dem Kundenunternehmen endet, endet auch die Nutzungsmöglichkeit des Nutzers. Der Nutzer hat dann keinen Zugriff mehr auf den Dienst. Es liegt im alleinigen Verantwortungsbereich des Nutzers, von ihm gespeicherte Daten rechtzeitig zu exportieren und anderweitig zu sichern. NETSYNO ist zu einer Speicherung solcher Daten über das Vertragsende hinaus nicht verpflichtet.

2.3   Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine eigenen Daten aus dem Dienst manuell einzeln herunterzuladen. Das technische Verfahren und die Zielformate sind auf der Internetseite des Dienstes unter http://inopai.com/page/support erläutert. Ein maschineller Export mehrerer Datensätze ist ausschließlich für den Gruppenbesitzer (vgl. 4.) möglich.

2.4     NETSYNO darf den Dienst zum Zwecke der Wartung vorübergehend abschalten („geplante Wartungszeiten“). NETSYNO wird den Nutzern geplante Wartungszeiten mindestens 24 Stunden im Voraus über https://inopai.com ankündigen. Die Dauer geplanter Wartungszeiten überschreitet 12 Stunden im Monat nicht.

 

3. Anmeldedaten, Passwort, Account

3.1   Für die Nutzung des Dienstes ist eine Anmeldung auf der Internetseite des Dienstes erforderlich. Die von NETSYNO bei der Anmeldung abgefragten Daten (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Passwort, im Folgenden „Anmeldedaten“) sind vollständig und richtig anzugeben. Der Nutzer ist verpflichtet, NETSYNO Änderungen in Bezug auf die Anmeldedaten unverzüglich mitzuteilen. NETSYNO verwendet die in den Anmeldedaten hinterlegten Kontaktdaten des Nutzers für alle Erklärungen gegenüber dem Nutzer im Zusammenhang mit der Nutzung des Dienstes.

3.2   NETSYNO richtet jedem Nutzer einen Nutzeraccount ein (der „Account“). Nutzer, die den Dienst nicht mehr nutzen möchten, können die Löschung ihres Accounts jederzeit per E-Mail an support@inopai.com verlangen. NETSYNO wird den Account unverzüglich löschen.

3.3   Der Nutzer muss bei der Anmeldung ein Passwort wählen, das ihm den Zugang zu seinem Account ermöglicht. Der Nutzer hat sein Passwort vertraulich zu behandeln und gegen unbefugten Zugriff zu sichern. Hat der Nutzer den Verdacht, dass sein Passwort einem Dritten bekannt geworden ist oder dass ein Dritter unbefugt den Account des Nutzers nutzt, so ist er verpflichtet, sein Passwort unverzüglich zu ändern und NETSYNO hierüber unverzüglich schriftlich zu informieren.

4. Gruppen, Gruppenbesitzer

4.1   Jeder Nutzer ist einer oder mehreren Gruppen zugeordnet. Innerhalb dieser Gruppen können Daten und Dokumente gemäß den jeweils freigeschalteten Funktionalitäten des Dienstes ausgetauscht werden. Welche Funktionalitäten freigeschaltet sind, bestimmt sich nach dem jeweiligen Nutzungsvertrag.

4.2   Gruppen haben einen oder mehrere Besitzer, die über Administratorenrechte verfügen („Gruppenbesitzer“). Gruppenbesitzer können Nutzer zu einer Gruppe hinzufügen, von einer Gruppe ausschließen oder deren Rechte einschränken sowie Daten editieren und löschen.

 

5. Ausschluss aus Gruppen und Löschung von Daten

5.1   Wenn ein Gruppenbesitzer einen Nutzer von einer Gruppe ausschließt oder dessen Zugang beschränkt, hat der Nutzer keinen Zugriff mehr auf seine Daten. Der Gruppenbesitzer ist berechtigt, Inhalte des Nutzers in pseudonymisierter Form weiterzuverwenden, wenn die Weiterverwendung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Gruppenbesitzers oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen des konkreten Nutzers, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen..

5.2   Die Gruppenbesitzer sind selbst dafür verantwortlich, ob sie gemäß den Vereinbarungen mit anderen Nutzern und/oder dem Kundenunternehmen zu den genannten Handlungen berechtigt sind. NETSYNO übernimmt gegenüber den anderen Nutzern keine Verantwortung für das Verhalten der jeweiligen Gruppenbesitzer.

 

6. Verhaltensregeln

6.1   Die Nutzung des Dienstes ist nur im Rahmen des vorgesehenen Funktionsumfangs zulässig. Der Zugriff auf den Dienst muss über einen gängigen Internetbrowser erfolgen. Ein maschineller Zugriff, z.B. über Crawler-Programme ist unzulässig. Der Nutzer darf keine Software oder andere technischen Einrichtungen verwenden, die das Funktionieren des Dienstes ändern, erweitern oder gefährden.

6.2   Der Nutzer gewährleistet, dass die von ihm über den Dienst verarbeiteten Daten frei von Schadsoftware sind. Der Nutzer darf keinen ausführbaren Softwarecode in den Dienst einstellen.

6.3   Der Nutzer gewährleistet, dass alle von ihm in den Dienst eingestellten Daten mit dem geltenden Recht und den guten Sitten im Einklang stehen. Die Einstellung von Inhalten, die

  1. diskriminierender, rassistischer, gewaltverherrlichender oder menschenverachtender Art sind,
  2. zu Straftaten aufrufen oder diese gut heißen,
  3. Pornographie beinhalten oder gegen das Jugendschutzrecht verstoßen oder
  4. Rechte Dritter (z.B. Urheberrechte, Markenrechte, technische Schutzrechte, Persönlichkeitsrechte) verletzen

ist unzulässig.

6.4   Der Nutzer gewährleistet, dass ihm alle notwendigen Rechte an den Daten, die er in den Dienst einstellt, zustehen. Soweit es sich um personenbezogene Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 1 Datenschutzgrundverordung     handelt, gewährleistet der Nutzer, dass die Betroffenen in die Verarbeitung ihrer Daten eingewilligt haben oder eine gesetzliche Erlaubnis vorliegt. Der Nutzer ist in einem solchen Fall für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen in Bezug auf die personenbezogenen Daten der Betroffenen allein verantwortlich.

6.5   Der Nutzer stellt NETSYNO von allen Ansprüchen anderer Nutzer und Dritter frei und ersetzt NETSYNO alle Schäden und Aufwendungen, die NETSYNO aufgrund eines Verstoßens des Nutzers gegen die Verpflichtungen nach dieser Ziff. 5 entstehen, es sei denn, der Nutzer weist nach, dass er den Verstoß nicht zu vertreten hat.

6.6   NETSYNO behält sich vor, Inhalte des Nutzers zurückzuweisen oder zu löschen oder den Zugriff des Nutzers auf den Dienst zu unterbinden, wenn Tatsachen vorliegen, die einen Verstoß gegen diese Ziffer 5 nahe legen oder Dritte einen solche Verstoß behaupten und der Vorwurf nicht offensichtlich unbegründet ist.

 

7. Rechtswahl

Diese Nutzungsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie unter Ausschluss der Bestimmungen über das internationale Privatrecht.